Unsere Leistungen
  Sie sind hier: ASB Köln … mehr als Sie erwarten. > Zivil- und Katastrophenschutz
     

Zivilschutz - nach Ramstein, Oder-Hochwasser und dem 11. September wieder ein wichtiges Thema.

Bei uns können Sie Ihren Dienst als Helfer im Zivilschutz (nach § 8 Absatz 2 KatSG) ableisten. Wir freuen uns schon heute auf Sie - rufen Sie uns an und lassen Sie sich beraten: 

Noch vor wenigen Jahren sind wir in der Bundesrepublik davon ausgegangen, dass der sogenannte Katastophenschutz bald der Vergangenheit angehört. Nach der Auflösung der Konfrontation zwischen Nato und Warschauer Pakt hat die Bedeutung einer nachhaltigen öffentlichen Katastrophenvorsorge zunächst abgenommen.

Zwischenzeitlich begründen regionale Krisen, terroristische Bedrohungen und zunehmend auftretende Naturkatastrophen ein neues reales Sicherheitsbedürfnis.

Als Weltstadt und weltoffene Stadt ist Köln nicht nur durch internationale Krisen und durch Terrorismus bedroht, auch vom Rheinhochwasser geht trotz aller Schutzmaßnahmen eine ständige Gefahr aus.

Im Krisenfall brauchen die Menschen in Köln Helfer, auf die Verlass ist – wir rechnen mit Ihnen!

Schon heute bilden rund 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer beim ASB Köln eine leistungsstarke Kameradschaft.

Bei folgenden Einsätzen sind und waren wir beteiligt:
  • Landeskatastrophenschutzübung am 27.01.2010 in Köln
  • Verpflegung der Einsatzkräfte an der Einsturzstelle des Kölner Archivhauses
  • Großbrand in Chemiepark in Köln-Worringen am 17.03.2008
  • Rheinhochwasser 1994/1995, 1998
  • Evakuierung des Seniorenzentrums St. Heribert 1997 wegen eines Bombenfundes aus dem 2. Weltkrieg
  • Betreuung streikender Bergarbeiter
  • Sanitätsdienste von Großveranstaltungen in Köln

So erreichen Sie uns

Telefon: 0221 66007-160 E-Mail
   



Bürgerschaftliches Engagement ...

... im Zivilschutz beim ASB Köln – eine gute Alternative zur Bundeswehr.

Wir brauchen Sie, bringen Sie Ihre Kompetenzen in unsere Organisation ein und übernehmen Sie Verantwortung für die Sicherheit unserer Kölner Bürgerinnen und Bürger.

 .
© 2007 -2014 ASB Köln