Unsere Leistungen
  Sie sind hier: ASB Köln … mehr als Sie erwarten. > Seniorenberatung > Änderungen im Wohngeldgesetz
     

Änderungen im Wohngeldgesetz zum 1. Januar 2016

Heutzutage ist Wohnraum für viele Menschen finanziell kaum noch tragbar. Aus diesem Grund wurde vor ca. 40 Jahren das Wohngeld gesetzlich beschlossen (Wohngeldgesetz). Wohngeld ist ein Zuschuss zu den Kosten der Wohnung.

Wohngeld gibt es als Mietzuschuss bei Mietern oder als Lastenzuschuss bei Eigentümern. Um den Zuschuss zu bekommen, muss der Wohnraum selbst bewohnt werden und die Miete/Belastung dafür aufgebracht werden, d. h. es muss Einkommen vorhanden sein. Eine vollständige Übernahme aller Wohnkosten gibt es nicht.

Ob und in welcher Höhe Wohngeld gezahlt wird, hängt von der Zahl der Haushaltsmitglieder, der Höhe des Gesamteinkommens und der Höhe der Miete/Belastung ab (als Miete wird die Bruttokaltmiete, d. h. Nettokaltmiete zzgl. kalte Betriebskosten berücksichtigt).

Ab dem 1. Januar 2016 wird das Wohngeld angehoben, die Einkommensgrenzen und die Höchstbeträge für die maximale zuschussfähige Miete/Belastung werden erhöht.

So wird z. B. die maximale Miete für ein Haushaltsmitglied von 385,- € (Mietstufe V, 2015) auf 522,- € (Mietstufe VI, 2016) angehoben; für zwei Haushaltsmitglieder wird die Miete von 468,- € (Mietstufe V, 2015) auf 633,- € (Mietstufe VI, 2016) angehoben.

Ein Antrag auf Wohngeld muss bei der zuständigen Wohngeldstelle gestellt werden.

Für Wohngeldangelegenheiten ist in Köln die Zentrale Wohngeldstelle, Aachener Str. 220, 50931 Köln zuständig. Weiterhin gibt es in allen Bezirksämtern der Stadt Köln Servicebüros der Wohngeldstelle.

Sie haben Fragen zum Wohngeld? Sie wünschen eine unverbindliche überschlägige Berechnung? Sie brauchen Unterstützung bei der Beantragung?

Personen ab 60 Jahren können sich gerne an die Seniorenberatung des ASB Köln wenden im:

  • Bezirksrathaus Lindenthal
    Zimmer 2.00
    Aachener Str. 220
    50931 Köln
  • Sprechzeiten:
    Mo, Di, Do und Fr zwischen 8:00 Uhr und 12:00 Uhr ohne Terminabsprache

  • Telefonisch erreichen Sie Frau Knelangen unter der Rufnummer 0221-221-93225.

 

Ihr ASB Köln




Hier finden Sie weitere Informationen zum Downloaden:

Klicken Sie HIER!


hauswirtschaftliche und pflegerische Versorgung:

 .
© 2007 -2014 ASB Köln