Unsere Leistungen
  Sie sind hier: ASB Köln … mehr als Sie erwarten. > Krankentransport
     

Vom Zivi zum Chef: Torsten Auweiler, Fachbereichsleiter im Krankentransport

Fachbereichsleiter Torsten Auweiler

Torsten Auweiler war 21, als er im Januar 2002 als Zivi beim ASB Köln anfing. Zum 1. Januar 2015 übernahm er hier die Fachbereichsleitung im Krankentransport beim ASB Köln. Die Zwischenstationen seiner beeindruckenden Karriere: Auf den Zivildienst folgten vier Jahre hauptamtliche Tätigkeit im Krankentransport. Dann ein Wechsel in die Notrufzentrale: zwei Jahre als Chef vom Dienst, vier Jahre stellvertretender Fachbereichsleiter und ein Jahr Fachbereichsleitung. Anfang 2015 schließlich ein erneuter Wechsel: zum Krankentransport.

Seit seinen Anfängen als Zivildienstleistender vor 12 Jahren hat sich der gelernte Rettungssanitäter und Kfz-Mechaniker beim ASB Köln wohlgefühlt: sichere Strukturen, nie Angst um den Job und eine große Kollegialität. Und er habe immer das Gefühl gehabt, „dass da beruflich noch mehr geht“, erzählt der 33Jährige, „dass es Perspektiven und eine gewisse Durchlässigkeit nach oben gibt.“

Seinen Aufstieg hatte Torsten Auweiler nicht wirklich geplant: „Vieles ergab sich einfach so“. Meist war er zur rechten Zeit am rechten Ort, hörte zufällig von Personalbedarf und freien Stellen, nahm die Herausforderung an, bewarb sich – und bewährte sich auf der jeweiligen Position. Groß war die Umstellung vom Krankentransport zur Notrufzentrale: „Das war schon ein ziemlicher Schritt und auch eine ganz andere Tätigkeit. Aber ich habe mir viel von meinen Vorgesetzten abgeguckt und eng mit Entscheidern zusammengearbeitet.“

Vom Fachlichen her hätte Torsten Auweiler schon früher eine Leitungsposition beim ASB Köln übernehmen können. „Nur fehlte mir der theoretische Background.“ Also begann er – mit Unterstützung seines Arbeitgebers z. B. durch Freistellungen – im Oktober 2012 mit einer berufsbegleitenden Weiterbildung zum „Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)“: jeden Donnerstag und jeden zweiten Samstag, fast zweieinhalb Jahre lang. „Dazu die Verantwortung im Job und natürlich die Familie. Das war nicht immer leicht“, blickt der neue Chef im Fachbereich Krankentransporte zurück. „Aber es hat sich gelohnt.“

Ihr ASB Köln





Ihre Rufnummer für Krankentransporte:


Für Sie zum Download:

 .
© 2007 -2014 ASB Köln